DSC_5749.jpg

Unsere Geräte

Robotik mit modernster Technologie

Im VAMED Rehazentrum Seefeld erwartet unsere Patientinnen und Patienten eine hochmoderne Infrastruktur. Wir setzen dabei auf modernste Technologie mit roboter- und sensorbasierten Trainingsgeräten, die optimale Trainingsbedingungen ermöglichen. Technologiegestützte Therapien, insbesondere die robotergestützte Bewegungstherapie, haben sich in den letzten Jahren zum Standard in der Neurorehabilitation entwickelt. Dank solchen Therapiegeräten sind hochrepetitive Bewegungstherapien möglich. Dies fördert und erleichtert das motorische Lernen und die neuronale Reorganisation, was unseren Patienten zu mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit verhilft. Entsprechend der Rehabilitationsphase kommen unterschiedliche Geräte zum Einsatz, mit denen sich spezifische Ziele anstreben lassen. Das Angebot der modernen Technologien ergänzen wir mit herkömmlichen Therapiegeräten und Trainingsmaterialien.

Bein Welt

Der Lokomat ist das am besten wissenschaftlich untersuchte Gerät in der robotikunterstützten Rehabilitation. Studien haben gezeigt, dass das Training auf dem Lokomat sicher und effektiv in vielen verschiedenen Personengruppen durchführbar ist. Mit dem Lokomat trainieren Personen das Gehen, auch wenn sie beispielsweise aufgrund einer MS-Erkrankung oder eines Hirnschlags stark eingeschränkt sind. Das Gerät eignet sich auch für Personen mit einer Rückenmarksverletzung, die wenig bis keine Kontrolle über ihre unteren Gliedmassen haben. In solchen Fällen kann das Training zu neuroplastischen Veränderungen führen und sekundäre Vorteile wie die Regulation der Darm- und Blasenfunktion haben. Auch Patientinnen und Patienten, die ihre Gehfähigkeit bereits weitestgehend zurückgewonnen haben, können mit dem Lokomat ausreichend herausgefordert werden.

 

Mit der C-Mill werden effektive und effiziente funktionelle Gangtherapien durchgeführt. Die C-Mill hilft Patientinnen und Patienten, sich auf die alltägliche Umgebung und sich ändernde Umstände vorzubereiten. Ein Beispiel dafür ist, sich in einem mit Menschen überfüllten Bereich zu bewegen oder Hindernissen auszuweichen. Durch die Verwendung von virtueller Realität, durch Projektionen auf das Laufband und die integrierte Kraftmessplatte können die üblichen Einschränkungen herkömmlicher Therapiekonfigurationen überwunden werden. Virtuelle Realität bietet die Möglichkeit, intrinsisches und extrinsisches multisensorisches Feedback in Echtzeit bereitzustellen, und erleichtert die Variation von Aufgaben durch die Anwendung verschiedener virtueller Umgebungen, die reale und tägliche Aufgaben und Bedingungen simulieren.

Das DD System ELITE ist eine moderne, pneumatisch betriebene Beinpresse. Der Kraftaufbau und die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten der unteren Extremitäten stehen dabei im Vordergrund. Mit individuellen Trainingsprotokollen lassen sich die Beine auch separat ansteuern.

Das Trainingsgerät Dividat ermöglicht mittels spielerischer Elemente ein effektives Gleichgewichts- und Reaktionstraining. Dies verbessert die Stabilität beim Stehen und beim Gehen. Die von der Dividat GmbH entwickelte Apparatur besteht aus einer Bodenplatte mit integrierten Sensoren, die gezielt Gewichtsverlagerungen, Schritte und das Gleichgewicht messen. Patientinnen und Patienten verfolgen über einen Bildschirm eine vorgegebene Bewegungsabfolge und vollziehen diese mit ihren Füssen auf der Grundplatte nach. Die Platte misst die Kraftwirkungen und gibt sofort ein virtuelles Feedback. Diese Aufgaben koppeln spielerisch physische Aktivitäten an kognitive Aufgaben und trainieren so die Aufnahme, Verarbeitung und Weiterleitung von Reizen. Mehrere aktuelle Forschungsartikel zeigen durch dieses kombinierte kognitiv-motorische Training einen positiven Einfluss auf die Gangsicherheit und die Verminderung des Sturzrisikos.

Der Myosuit ist eine Bewegungshilfe für Menschen mit schwachen Beinen. Bei Patientinnen und Patienten, die einen relativ sicheren Gang haben, zu vergleichen mit einem E-Bike. Bei Patienten mit stärkeren Geheinschränkungen zu vergleichen mit einem Fahrrad mit Stützrädern. Der Soft-Exosuit liefert individuelle Unterstützung und Kraft im Hüftbereich und in den Beinen zur Verbesserung der Mobilität. Er ermöglicht den Patienten, längere Strecken sicherer zurückzulegen – selbstständig oder in Begleitung.

Das einzigartige pneumatische Widerstandssystem Natural Transmission sorgt für eine optimale Belastung der Muskeln über das gesamte Bewegungsausmass hinweg. Alle HUR-Geräte sind druckluftbetrieben. Sie haben dadurch den Vorteil, mit einem Widerstand nahe null zu starten und sehr sanft zu steigern.

Das Standing dient dazu, immobile Personen mit neurologischen Problemen in den Stand zu mobilisieren. Die stehende Position wirkt sich positiv auf Knochendichte, Durchblutung, Gelenke, Atmung, Herz-Kreislauf-System und Verdauung aus. Zusätzlich werden dabei die Muskeln gedehnt.

Als tragbares Exoskelett ermöglicht das Ekso NR eine freie Fortbewegung im Raum. Ähnlich wie beim Lokomat können damit bereits Patientinnen und Patienten mit einer vollständigen Lähmung ein hochrepetitives Gangtraining beginnen. Im Vordergrund steht jedoch das Training einer adäquaten Gewichtsverlagerung und somit ein Training der Wahrnehmung und der Balance. Das Ekso NR ist von Ekso Bionics.

 

Arm Welt

Der Myro ist ein interaktives Therapiesystem für die oberen Extremitäten mit virtuellen Touch-Anwendungen in Kombination mit realen Objekten. Die Myro-Therapie bietet ein uni- und bilaterales Training der Grob- und Feinmotorik. Spielerisch lassen sich dabei auch die Konzentration, die Koordination und die visuell-räumliche Wahrnehmung trainieren.

Das Dessintey-Therapiegerät ist für Bewegungsbeobachtung, Bewegungsvorstellung und Spiegeltherapie geeignet. Spezifische visuomotorische Neuronen sind sowohl am Sehen und an der Handlungsplanung wie auch an der Erzeugung von Bewegung beteiligt. Jedes Mal, wenn wir jemanden dabei beobachten, wie er eine Bewegung ausführt, simuliert unser Gehirn sofort und ohne Anstrengung diese gleiche Bewegung. Ein solcher Prozess unterstützt die Rehabilitation. Rehabilitationsziele sind dabei: die Verbesserung der motorischen Erholung, die Verringerung der Spastik, die Behandlung von Hemi-Neglect (unbewusste Störung der Aufmerksamkeit für eine Körper- oder Raumhälfte) und die Reduzierung von zentralen Schmerzen.

Der ArmeoSpring unterstützt die Patienten mit einer Gewichtsentlastung des Armes während des Trainings. Dadurch verbessert sich die Leistung von Personen mit mässiger Beeinträchtigung nach einer Verletzung oder einer neurologischen Störung.

Durch das Training mit dem ArmeoSenso werden Personen mit leichter Armbeeinträchtigung gefördert, was Armkraft und Ausdauer verbessert. Ein aktives repetitives Training mit der Visualisierung der Bewegung wie auch die objektive Rückmeldung über die Bewegungsqualität führen zu einer Motivationssteigerung.

Das einzigartige pneumatische Widerstandssystem Natural Transmission sorgt für eine optimale Belastung der Muskeln über das gesamte Bewegungsausmass hinweg. Alle HUR-Geräte sind druckluftbetrieben. Sie haben dadurch den Vorteil, mit einem Widerstand nahe null zu starten und sehr sanft zu steigern.

Laufsteg

Im Alltag spielt die Gehfähigkeit eine wichtige Rolle. Deshalb legen wir im VAMED Rehazentrum einen speziellen Fokus auf das Gehen in alltäglichen Situationen. Neben dem Laufsteg im Zentrum selbst konfrontieren wir unsere Patientinnen und Patienten auch mit alltäglichen Herausforderungen. Zum Beispiel üben wir Dinge wie Einkaufen im Warenhaus, Tramfahren, Spazieren am See oder das Überqueren einer Strasse. Dabei werden die Patientinnen und Patienten teilweise auch durch Robotik-Geräte unterstützt.

Brauchen Sie eine therapeutische Behandlung oder eine therapeutische Einschätzung? Haben Sie eine Verordnung von Ihrem behandelnden Arzt erhalten? Ab dem 03.01.2023 begrüssen wir Sie gerne an zentraler Lage in unserem neuen, modernen ambulanten Rehazentrum an der Bellerivestrasse 203.

Melden Sie sich jetzt bei uns telefonisch oder via E-Mail. Sollten Sie uns nicht direkt erreichen, werden wir zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen. 

Kontakt

Vereinbaren Sie einen Termin +41 (0)58 206 08 40
E-mail senden